Springe direkt zum Inhalt

Mark-Twain-Village

Entwicklung des Mark Twain Villages

Im Jahr 2013 gründete die Stadt Heidelberg mit der GGH, den Baugenossenschaften Familienheim Heidelberg und Neu Heidelberg sowie der Heidelberger Volksbank und der Volksbank Kurpfalz das Heidelberger Bündnis für Konversionsflächen. 

Nach längerer Vorbereitungs- und Verhandlungszeit erwarb das Bündnis am 6. August 2015 insgesamt 14,2 Hektar Konversionsflächen von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, das Mark Twain Village in der Südstadt. Mit Vollzug des Kaufvertrags wurde aus dem Bündnis für Konversionsflächen die MTV Bauen und Wohnen GmbH & Co. KG. Zum 1. Januar übernahm diese Projektgesellschaft das früher von den amerikanischen Streitkräften genutzte Areal. 

Mit einem Investitionsvolumen von etwa 320 Millionen Euro wird die MTV Bauen und Wohnen Wohnungen und ergänzende Gewerbeflächen herstellen. Dazu wird sie Bestandsgebäude sanieren sowie Neubauten errichten, jeweils zur Vermietung und zum Verkauf. Alles in allem entstehen rund 114.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche und bis zu 1.300 Wohneinheiten. 

Nach den Vorgaben des wohnungspolitischen Konzepts der Stadt Heidelberg schafft die MTV Bauen und Wohnen auf der Konversionsfläche Wohnraum, der für einen Großteil der Gesellschaft bezahlbar ist. 70 Prozent der Miet- und Eigentumswohnungen sind für Haushalte vorgesehen, die die Einkommensgrenzen nach dem Landeswohnraumförderungsprogramm erfüllen oder unterschreiten. 

Weitere Informationen und Neuigkeiten erhalten Sie auf der Projekthomepage www.mtv-hd.de.

Mark Twain Village im Überblick

Projektgesellschaft MTV Bauen und Wohnen GmbH & Co. KG

  • Anteil von 14,2 Hektar (Mark Twain Village) 
  • Wohn- und ergänzender Gewerberaum  
  • Bis zu 1.300 Wohneinheiten 
  • Rund 114.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche 
  • Sanierung von Bestandsgebäuden
  • Errichtung von Neubauten
  • Vermietung und Verkauf

Gesellschafter